Vertretung: Diverses

DOWNLOADS


 

VIDEO

Seollyeon Konwitschnys Inszenierung von Udo Zimmermanns Oper "Weiße Rose" am Theater Augsburg 2016

Seollyeon Konwitschny

Die südkoreanische Regisseurin Seollyeon Konwitschny studierte Malerei und Kunstgeschichte an der Ewha Universität in Seoul und absolvierte 2010 an der Freien Universität (FU) Berlin das Studium der Kunstgeschichte und der Musikwissenschaft mit den Schwerpunkten barockes Bühnenbild und Partituranalyse. Parallel dazu vervollständigte sie ihre theaterpraktische Ausbildung durch Regiehospitanzen und -assistenzen  u.a. bei Claus Guth, Andreas Homoki, Peter Konwitschny, Vera Nemirova und Keith Warner an der Komischen Oper Berlin, der Deutschen Oper Berlin, der Sächsischen Staatsoper Dresden sowie der Hamburgischen Staatsoper.

Von 2010 bis 2013 arbeitete sie regelmäßig mit der Koreanischen Nationaloper Seoul zusammen, wo sie u.a. die Regiemitarbeit bei Helmut Lohners Neuproduktion "Falstaff" übernahm. Daneben verwirklichte sie erste eigene Regiearbeiten im Rahmen von Hochschulprojekten.

Seit 2015 arbeitet Seollyeon Konwitschny als freie Regisseurin udn inszenierte u.a. Udo Zimmermanns "Weisse Rose" am Theater Augsburg, Mozarts "La finta giardiniera" am Theater an der Rott in Eggenfelden sowie den Donaufestwochen im Strudengau. Weitere Regieprojekte in Korea und Europa sind in Planung.

www.seollyeonkonwitschny.com


 

BÜHNENBILDER


© Reinhard Winkler, "La finta gardiniera" am Theater an der Rott 2015
© A.T. Schaefer, "Weisse Rose" am Theater Augsburg 2016