Vertretung: General Management


 

DOWNLOADS

ARTIST SHEET


 

NEWS

Am 22. März dirigierte Christopher Ward die Bremer Philharmoniker (Berlioz´ "Ungarischen Marsch").

Christopher Ward

Christopher Ward studierte an der Oxford University und der Guildhall School of Music and Drama. Anschließend war er Stipendiat an der Scottish Opera und der Royal Scottish Academy of Music and Drama in Glasgow und später Mitglied des Internationalen Opernstudios Zürich, bevor er 2005 als Kapellmeister und Solorepetitor ans Staatstheater Kassel wechselte. 2006 assistierte er Sir Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern in Aix-en-Provence, Berlin und Salzburg. 

2009 wurde Christopher Ward an der Bayerischen Staatsoper Kapellmeister und Assistent von Kent Nagano, und seit der Spielzeit 2014/15 ist er 1. Kapellmeister am Saarländischen Staatstheater.

Er gastierte u. a. an der Hamburgischen Staatsoper, der Deutschen Oper am Rhein, der Komischen Oper Berlin, dem Salzburger Landestheater, dem Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, dem Staatstheater Mainz, dem Staatstheater Darmstadt, am Slowakischen Nationaltheater Bratislava, bei den Münchner Opernfestspielen sowie beim Internationalen Musikfestival “Prager Frühling”.

Außerdem leitete er Konzerte mit dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus, der Neuen Lausitzer Philharmonie, dem Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera und der Jungen Münchner Philharmonie.

In der Saison 2015/16 dirigierte er u.a. Rameaus PLATÉE, Dvořáks RUSALKA, Verdis RIGOLETTO und UN BALLO IN MASCHERA sowie Mozarts DON GIOVANNI und LE NOZZE DI FIGARO.
Bevorstehende Highlights der aktuellen Spielzeit sind Vorstellungen von „Freischütz", „Falstaff“ sowie "Simon Boccanegra" in Saarbrücken. In der kommenden Saison wird Christopher Ward an der Prager Staatsoper mit "Billy Budd“ debütieren sowie „Faust“ Vorstellungen an der Hamburgischen Staatsoper dirigieren.


 

audio

"Fan Faire" Miroslav Srnka, Christopher Ward, Bayerisches Staatsorchester

Auszug aus "Die Tragödie des Teufels" von Peter Eötvös (Bayerische Staatsoper)

video

Mit einem Wort: Die Musik von Jörg Widmann (Saarländisches Staatstheater)

"Make No Noise" von Miroslav Srnka, Ensemble Modern, Christopher Ward