Vertretung: Diverses

DOWNLOADS

ARTIST SHEET

Download

Download (592 kB)


 

Mikolaj Zalasinski

Der polnische Bariton Mikolaj Zalasinski erhielt seine Ausbildung an der Musikakademie Katowice. Er ist Preisträger des Adam Didur-Wettbewerbs und erhielt 2009 den Jan Kiepura-Preis als bester Opernsänger. Seit 2008 ist er festes Ensemblemitglied des Staatstheaters Nürnberg, wo er 2011 für seine Darstellung des Macbeth und des Scarpia („Tosca“) als bester Sänger nominiert wurde. 

Gastspiele führten ihn u.a. an das Teatro La Fenice in Venedig, das Teatro Regio Turin, an das Opernhaus Zürich, die Wiener Kammeroper, das Teatro Real Madrid, die New Israeli Opera Tel Aviv, zum Maggio Musicale Fiorentino sowie an die Lyric Opera of Chicago, an das Hessische Staatstheater Wiesbaden, nach Berlin, Lausanne, Tokio, Peking, Warschau, Prag, Sofia, Vilnius und Kiew. Er gastierte u.a. bei den Opernfestspielen in Bologna, Rom, Trapani, den Antikenfestspielen Trier, dem Mozart Festival Roubaix, dem Festival Portimão und dem Internationalen Festival Wratislavia Cantans.

Er arbeitete mit renommierten Dirigenten wie M. Viotti, A. Fisch, V. Gergiev, D. Gatti u. a. und trat in Inszenierungen von Regisseuren wie F. Zefirelli, J.-P. Ponnelle, P. L. Pizzi, J.-D. Herzog, D. Alden, D. Pountney, M. Trelinski und K. Warlikowski auf.

Zu seinem Repertoire gehören u. a. alle großen Verdi-Rollen wie Rigoletto, Macbeth, Nabucco, Graf Luna, Jago, Renato, Don Carlo, Amonasro und Germont sowie Don Giovanni, Eugen Onegin, Carlo Gerard, Scarpia, Barnaba, Klingsor, Wotan, Lescaut, Ezio, Robert in "Iolanta", König Roger oder Jochanaan.


 

VIDEO

Un ballo in maschera – Mikolaj Zalasinski (Renato) "Eri tu"